über uns|aktivitäten|künstler|aktuelles|kontakt / impressum|datenschutz
Wir freuen uns über Ihren Besuch ... die Peitzer-Land-Maler präsentieren ihre 5. Online-Verkaufs-Ausstellung

Sollten Arbeiten ihr Gefallen finden, können sie gern und einfach Kontakt zum Künstler aufnehmen.( ... verkauft)

Meinhard Bärmich ... Was so alles auf der Wiese „kreucht und fleucht“. Wir müssen nur genau hinschauen und verstehen dann … irgendwann waren wir und sind wir vielleicht wieder … auch nur ein Teil dieser kleinen Welt.
WhatsApp 0170-2868673 | www.baermich.de
„Frühling auf der Wiese“
Aquarell | 33 x 27 cm (im Rahmen)
90 €
„Treppenlandschaft“
Acryl auf Leinwand | 100 x 80 cm
300 €
„Ausflug wagen?“
Aquarell | 33 x 27 cm (im Rahmen)
120 €
„Tanzbein“
Aquarell | 33 x 27 cm (im Rahmen)
100 €
Edeltraud Radochla ... Die Tage werden langsam wieder länger und die Freude auf den nächsten Sommer kann kommen, wenn Mohn- und Kornblumen wieder blühen, man im See baden gehen kann und der Kokot vom Feld geholt wird.
WhatsApp 0171 75 77 909 | www.radochla-ruben.de
„Kokot“
Fadengrafik | 29 x 21 cm
30 €
„Am Südsee bei Niemtsch“
Nähmaschine | 21 x 29 cm
50 €
„Mohn und Kornblume“
Kreuzstich | 29 x 21 cm
75 €
Friedrich Sauo
WhatsApp 0172 906 29 32 | www.radochla-ruben.de
„Triangel II“
Collage | 100 x 70 cm
300 €
„Kohlendschinni auf den Kippen des Großtagebaus Meuro
Holzschnitt | 25 x 32 cm
50 €
Zum Ersten - Collage: „Triangel II“; 70 x 100 Zentimeter, fertig gestellt: 31. Januar 2024. Die Unterlage besteht aus Finn-Pappe. Dargestellt ist eine abstrakte Figur, die ich aus pythagoräischen Dreiecken zusammen setzte. Diese wiederum wurden als Collagematerial aus Plakaten heraus geschnitten, die ich noch aus DDR-Zeiten zu liegen hatte. In Kontraposition dazu stehen die drei einfarbigen Dreiecke in der Primärfarbe Rot, sowie Weiß und Schwarz. Dafür verwendete ich Acrylfarben. Jedes Dreieck erhielt einen Farbrahmen, ebenso das ganze Bild. Diese Rahmen wurden als schwarzes Kreppband aufgeklebt, Einige der Dreiecke durchbrechen den Außenrahmen, als wollten sie die heimelnde Enge verlassen. Für 300 Euro würde ich mich von den Bild trennen.

Zum Zweiten – ein Holzschnitt: „Kohlendschinni auf den Kippen des Großtagebaus Meuro“; 32x25 cm, gedruckt: 6. Januar 2024. Wieder einmal etwas aus der Fantasie. Der Tagebau Meuro, der mein Heimatdorf wüstete, ist vor ein paar Jahren als letzter Braunkohlentagebau im Senftenberger Umfeld ausgelaufen. Er hinterlies ein Abraumkippengelände von (Rest-)Hörlitz bis (Rest-)Sedlitz sowie ein (Rest-)loch, das sich bis heute zum Großräschner See mutierte. Auf seinen Kippen befinden sich abgerenzte, gesperrte Naturräume, eine Gedenkstätte für die abgebaggerten Dörfer auf der neuen Raunoer Höhe, „Heede“, Solarfelder und auch Landwirtschaftsflächen, eine Ton-Deponie und der Lausitzring. Dort wohnt kein Mensch. Die Natur erobert sich das Gelände Stück für Stück zurück, und beengt so den Scheechraum der Braunkohlenkippengeister immer mehr. Diese brauchen die blanke, unfruchtbare Kippe zum Überleben. Nachts, wenn es naturdunkel geworden ist, kommen die Dschinni aus ihrem Tagesquartier, den Erosionsrinnen auf der Kippe. Der Dschinni-Schah sucht für sich, seinen Harem und seinen Hofstaat unruhig eine neue Siedlungskippe. Das benachbarte Welzow scheint verlockend, doch auch hier Neubelebung der Natur und dazu noch ein anderes, schon besiedeltes Geisterreich – er wird wohl emigrieren und nach Amerika oder Afrika gehen müssen.

Der Trennungsbeitrag für eines der vier im Original per Handballen und Falzbein abgedruckten Holzschitte beträge 50 Euro.

Annette Berndt ... "Gottes sind Wogen und Wind, aber Segel und Steuer, dass ihr den Hafen gewinnt, sind euer" Spruch aus der Kirche in Kloster auf Hiddensee.
„Schilf“
Zeichnung | 15 x 10 cm
„o.T.“
Papierbatik | 70 x 70 cm
„Hafen auf Hiddensee“
Rohrfeder, Pastell | 30 x 40 cm
Brigitte Duhra ... "Ich sing für alle, die mit mir noch auf der Suche sind ... nach einer Welt, die es vielleicht nie geben kann, ... die kein Gemälde sein wolln, sondern immer Skizze sind ... und unvollendet enden, irgendwann, ..." (Konstantin Wecker)
WhatsApp 0170 95 03 869 | www.duhra.de
„Frühling“ ... kleine Farbskizze „Atterwasch“ ... kleine Farbskizze „Parkschmiede“ ... kleine Skizze „o.T.“ ... kleine Farbskizze
Bernd Opel ... Ich fange in meinen Bildern die Natur ein und bringe sie mit meinen Farben zum Leuchten!
„Gartenstilleben“
Acrylmalerei auf Leinwand | 30 x 30 cm
475 €
„Birnenquitten“
Acrylmalerei auf Leinwand | 27 x 35 cm
485 €
„Meinhard“
Acrylmalerei auf Leinwand | 50 x 40 cm
495 €
Marion Goyn
www.kunsthauslaasow.de
„Uta von Naumburg“
120 x 80 cm
„Sonnenblumenblues
Zeichnung
Die Schönheit der Vergänglichkeit
Uta von Naumburg ... Die schönste Frau des Mittelalters "Uta von Naumburg" fasziniert noch heute viele Menschen. Sie ist eine der zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom und ist eines der bedeutendesten platsischen Bildwerke der deutschen Gotik. Ich habe sie das erste Mal als Kind gesehen und in den Skulpuren meines Lebens- und Kunstpartner, Willi Selmer im letzten Jahr wiedererkannt. Danach sofort eine Reise nach Naumburg organisiert. Wir beide sind beeindruckt von der Ausdruckskraft der Figur. Gemeinsam werden wir ab September auf Burg Friedland eine Installtion dazu präsentieren, dabei wird auch das Bild gezeigt. Es hat eine Größe von 120 cm *80 cm.

Sonnenblumenblues ... Bei einer Radtour im Herbst um den Gräbendorfer See habe ich ein verblühtes Sonnenblumenfeld entdeckt und war von der Kraft und dem Stolz der verblühten Sonnenblumen fasziniert. Als Jugendliche habe ich meine Begeisterung zur Kunst in einem Grafikerzirkel entdeckt und in dieser Zeit vorallem mit Bleistift, Kohle und Rötel gearbeitet. Danach sehr viele Jahre in Öl und Pastell. Für mich war sofort klar das Thema "Vergänglichkeit" nicht farbig umzusetzen, sondern wieder mit Bleistift. Dabei die Zeit zu vergessen, in die Tiefe zu gehen, Licht, Schatten und Volumen herauszuholen.

Amruta Nawdiyal

journeywithamruta@gmail.com

„Elephant“
42,5 x 30 cm | Rahmengröße 51 x 41,5 cm
250 €
„Natraj: der Kosmische Tanz“
29,5 x 21 cm | Rahmengröße 44,5 x 34 cm
110 €
„Sonnenblume“
29,5 x 21 cm | Rahmengröße 35,5 x 26 cm
90 €
Schönheit im Detail

Man sagt, Schönheit liegt im Detail. In der täglichen Hektik des Lebens neigen wir dazu, innezuhalten und die kleinen Dinge und Details zu beobachten. Durch meine Kunstwerke möchte ich, dass jeder die Schönheit kleiner Details sieht. Ich verwende in meiner Arbeit Bleistift und Farbstifte und versuche, den Zeichnungen durch verschiedene Werte Leben einzuhauchen.

Sybille Trog-Röhr

Besucher: 12032